• Jürgen Pargger

Wie Sie Ihre Wunsch-Haustür finden

Eine gute Haustür begleitet ein Leben lang. Sie grenzt den Wohnraum ab und bietet Schutz und Sicherheit. Doch hat eine Haustür nicht nur funktionale Eigenschaften: Sie prägt den Stil meiner Fassade und beeinflusst die Gestaltung meines Wohnraums. Hier finden Sie, wie man Haustüren als Design-Element nutzen kann und auf was man bei der Auswahl der Haustür achten muss.




Der erste Eindruck


Die Haustüre ist generell die erste Berührung mit Ihrem Zuhause. Das sollte positiv besetzt sein; sie sollten eine Freude haben, wenn Sie nach Hause kommen. Daher ist die Eingangstüre – neben der Schutzfunktion – so wichtig. Es ist emotional für Sie der erste Eindruck.


Bedeutung der Haustüre für die Gesamtarchitektur


Die Gesamtarchitektur des Hauses sollte eine Sprache sprechen und aus einem Guss sein. Die Haustüre ist ein wichtiger Bestandteil und Gestaltungselement.


Kleines Haus – kleine Haustür


Generell schauen wir immer, dass die Türen, sowohl Innen als Außen, die gleiche Höhe haben. Wenn Sie sich entscheiden, dass Sie die Türblätter 2,2m machen, so soll die Eingangstüre nicht kleiner sein. Wenn man noch mehr ins Detail geht, dann ist es noch wichtig, welche Aufgehrichtungen die Türen haben und ob der Stock spiegel gleich ausgebildet ist.


Fragen zum Haustürkauf


Neben dem Design ist es wichtig, dass Sie für sich festlegen, welche wärmetechnischen und schallschutztechnischen Anforderungen Sie an die Haustüre stellen. Nicht zu vernachlässigen ist natürlich auch der von Ihnen gewünschte Einbruchsschutz.


Die Auswahl des Materials


Wir sind ein Verfechter, dass das Haus aus einem Guss ist, daher sollen die Materialien in das Konzept passen. Es gibt mittlerweile Haustüren in allen Stilrichtungen, die die gewünschten wärmetechnischen, schallschutztechnischen und sicherheitstechnischen Ansprüche erfüllen. Ob eine Aluminiumeingangstüre oder eine Türe in Holzoptik, ausgeführt als Holz-/Alutüre, ist wirklich Geschmacksache.





Die Haustür – mit dem Haus verschmelzen oder als Hingucker


Das kommt ganz darauf an, welches Konzept man verfolgt. Wenn wir sagen, dass wir gerne Häuser aus einem Guss machen, heißt das vor allem, dass wir einen roten Faden verfolgen. In manchen Fällen kann die Inszenierung der Haustüre genau die richtige Lösung sein, bei anderen Häusern ist es schöner, wenn sich diese einbettet.


Die Haustür für mehr Wohnkomfort


Jedes Element eines Hauses oder einer Wohnung trägt zum Wohlfühlen bei. Unser Haus bzw. unsere Wohnung ist unser Refugium und es ist für das psychische und physische Wohlbefinden wichtig, dass alle Bestandteile zusammenspielen und ein harmonisches Ganzes ergeben.


Anforderungen hinsichtlich Sicherheit und Energie


Hinsichtlich Sicherheit gibt es in Österreich geprüfte Türen mit verschiedenen Sicherheitsstufen WK 1-6, wobei 5 und 6 für private Häuser nicht angewendet werden. Haustüren unter der Sicherheitsstufe WK2 würde ich nicht empfehlen. Die entsprechende Einbruchsschutznorm für Österreich ist die Ö-Norm B5338, die EU-Norm ist mit EN-1627 gekennzeichnet. Diese Normen legen entsprechende Prüfungskriterien für einbruchshemmende Türen fest; z.B. statische Belastungen (Kraftanwendung an Türbändern, Füllungsecken und Verriegelungspunkte), dynamische Belastungen (Tritte gegen die Tür) und manuelle Belastung mittels Einbruchswerkzeug. Die zusätzlichen Sicherheitsmerkmale wie Zusatzschlösser, Mehrfachverriegelungen, Sicherheitsbeschläge etc. sorgen für ein besseres Wohngefühl. Ähnliches gilt natürlich auch für die Energieeffizienz einer Türe. Wenn man sich z.B. für ein Niedrigenergiehaus oder Passivhaus entscheidet, soll die Haustüre den notwendigen Anforderungen entsprechen. Die Türe selbst ist ein Bauteil und soll gut wärmedämmende Eigenschaften aufweisen.


Trend oder Zeitlos


Das Schöne ist, dass der Markt von der zeitlosen Eleganz bis hin zu speziellen Türen alles anbietet. Geschmäcker ändern sich natürlich und mit der zeitlosen Eleganz ist man auf der sicheren Seite. Es führt jedoch wieder zu Ihrer Frage der Behaglichkeit. Man soll sich einfach freuen, wenn man nach Hause kommt und da ist die Türe ein wichtiger Bestandteil. Die Grundidee des Hauses selbst und die persönlichen Vorlieben sollen das harmonische Ganze bestimmen.


Möglichkeiten und Schwierigkeiten beim Sanieren


Es ist sinnvoll zu wissen, welche Energieeffizienz das gesamte Haus aufweist. Wenn man die Haustüre tauscht und nur diesen einen Passivhausstandard aufweist, ist es wahrscheinlich nicht notwendig. Neben der Energieeffizienz soll man sich die angrenzenden Mauern anschauen, damit man weiß, welche Möglichkeiten man für den Türenanschluss hat. Und eventuell sollte man bei der Sanierung generell an einen Fenster- und Türentausch denken, damit man die Energieeffizienz des Hauses verbessert und dadurch Betriebskosten sparen kann.


Noch einen Tipp für Häuslbauer


Generell sollte man beim Kauf darauf achten, nur geprüfte Produkte mit Zertifizierung einzusetzen und sich beim Kauf Zeit zu nehmen. Sie können sich die Produkte in unseren Schauraum ansehen und anfassen.


Für Fragen zu diesem Artikel oder für Beratung sind wir natürlich gerne für Sie da!


Jürgen Pargger und das Team von Allkonzept-Osttirol

über uns

Allkonzept - Ihr 1st. Window Partner von Internorm. Hier finden Sie passende Fenster, Innentüren und Haustüren für höchste Sicherheit, Energieeffizienz und Schutz. Dazu kommen noch Sonnenschutz und Beschattung.

Wir bieten auch jegliche Holzarbeiten an wie Böden, Treppen, Verkleidungen u.v.m.

kontakt

Newsletter Anmeldung

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis

rechtliches

© 2020 Allkonzept-Osttirol.

Webdesign & Online Marketing by DBW

INSTAGRAM FEED